Skip to main content

Das GKV-Ranking: Welche Krankenkasse steht in der Kundengunst oben?

Die Leistungen, die gesetzliche Krankenkassen erbringen, sind gesetzlich festgelegt. Gleiches gilt für die Gebühren, die von den Versicherten gezahlt werden müssen. Um im Wettbewerb untereinander bestehen zu können, müssen sich die Gesetzlichen Krankenversicherungen also Einiges einfallen lassen, um die Gunst der Kunden zu gewinnen.

Das honorieren die Kunden der Krankenkassen mal mehr, mal weniger. Das Ganze schlägt sich dann zum Beispiel auch im GKV-Ranking nieder. Mit einem “Sehr gut” schnitt in diesem Ranking nur die Techniker Krankenkasse ab und konnte damit ihre Spitzenposition behaupten. Deutschlands zweitgrößter Gesetzlichen Krankenkasse kommt zugute, dass sie Leistungen bereit hält, die über die gesetzlichen Standards hinaus gehen. Zudem schüttet sie Überschüsse als Bonus an die Versicherten aus. Da fällt es dann offenbar auch nicht mehr allzu stark ins Gewicht, dass der Service nicht allzu gut bewertet wird. Insgesamt konnte die Techniker Krankenkasse im vergangenen Jahr den Kundenstamm um drei Prozent steigern.

Bei der IKK Classic hat die Zufriedenheit der Kunden zwar abgenommen, dennoch reicht es zur Gesamtnote “Gut” wie auch bei der BKK Mobil Oil. Diese Krankenkasse punktet insbesondere durch ein gutes Leistungsangebot. Die AOK Bayern und auch die AOK Baden-Württemberg verzeichnen jeweils die Gesamtnote “Gut” und ein Prozent mehr Kunden als vor einem Jahr. Und das, obwohl der Service bei beiden Krankenkassen relativ schlecht bewertet wird und auch die Gesamtzufriedenheit eher schwach ist.

Ähnliche Nachrichten:

  • Keine ähnlichen Nachrichten gefunden