Skip to main content

Krankenversicherung: Studie

Interessante Studie

Krankenkasse

Studie Krankenversicherung

Eine interessante Studie, über die Deutschen und ihre ungesunde Lebensart, wurde jüngst veröffentlicht. Hieraus geht hervor, dass die deutsche Bevölkerung, sich nicht genug bewegt. Die private deutsche Krankenkasse AG – DKV und die Deutsche Sporthochschule Köln berichten weiter in ihrer Studie, von viel zu viel Stress und zu viel ungeeignetes, fettes  Essen. Die Krankenkasse hat natürlich eine wichtige Verantwortung, gegenüber der Solidargemeinschaft, der Krankenversicherten. Dem zu folge, war das Interesse an einer Studie, über die Lebensweisen der Menschen in Deutschland Studie recht groß. Es wurden weit mehr als 2000 Bürger zum Thema Essen, Trinken, Bewegung und Stress befragt. Auch die sogenannten Genussmittel, wie Tabak und Alkohol wurden angesprochen. Es sollte der Allgemeinzustand, des Studienteilnehmers ermittelt werden. Hierbei kamen sehr beunruhigende Werte zu Tage. Die Bevölkerung lebt recht ungesund. Den genannten Anforderungen konnten bei weitem nicht alle Teilnehmer der Studie gerecht werden. Etwas nur jeder Siebte Befragte konnte das Minimum erfüllen. Es wurde ein deutlicher Mangel an Obst in der Ernährung festgestellt. Fast jeder Dritte ist davon betroffen. Auch die körperliche Betätigung zum Ausgleich für den stressigen Alltag, kam bei den meisten Studienteilnehmern viel zu kurz. Der Umfrage nach, lebt jeder zweite Bundesbürger zu ungesund. Etwas mehr sportliche Aktivität und öfter mal ein Stück leckeres Obst, würden die Lebensqualität vieler Bürger deutlich verbessern. Recht gute Werte hatten dagegen die Menschen aus Mecklenburg Vorpommern. Hier wurde von jedem Fünften das Minimum erfüllt. Umso mehr beunruhigend ist der Allgemeinzustand, der Bürger in Sachsen-Anhalt. Die Mindestanforderungen waren leider nur für jeden zwölften Bürger erreichbar. Auch das Alter und das Geschlecht spielen eine wichtige Rolle. Die jüngeren Leute ernähren sich verstärkt von Fast-Food, wobei die Frauen deutlich gesundheitsbewusster sind, als die gleichaltrigen Männer.

Ähnliche Nachrichten:


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *